Akne

Wenn man sich die Fachliteratur zu Akne ansieht, fällt auf, dass Akne in verschiedene Arten aufgeteilt wird. Es werden Bezüge zum Lebensalter hergestellt, medikamentöse Behandlungen beschrieben, hormonelle Ursachen vermutet, psychologische Aspekte beachtet – und vieles mehr. Was aber fehlt ist die Erklärung der Ursache! Genau hier setzt das Kompetenzzentrum seinen Schwerpunkt, die Erforschung der Ursache von Akne.

International wird den Demodexmilben (Haarbalgmilben) eine Beteiligung bei jeder Form von Akne eingeräumt.

Demodexmilben können in den Talgdrüsenfollikeln, die bei Akne betroffen sind, leben und sich ausbreiten. In den letzten 15 Jahren wurde eine Vielzahl von Akne Patienten auf einen Milbenbefall untersucht. Die Zahlen und Ergebnisse lassen für die Zukunft hoffen. Auch die Ernährung scheint einen deutlichen Einfluss auf die Stärke der Akne zu haben. Deshalb werden auch Ernährungsumstellungen untersucht.